Schwere Schäden durch Hagel, Starkregen und Sturm

Hagel, Starkregen und Sturm führen zu schweren Schäden in der Landwirtschaft. Es gibt großflächige Totalschäden.

Die deutsche Landwirtschaft kämpft dieses Jahr besonders mit der Natur. Der März war der wärmste seit Beginn der Messaufzeichnungen. Viele Kulturen trieben durch die warmen Temperaturen besonders früh aus. Die Spätfröste im April führten dann zu Millionenschäden, insbesondere Winzer und Obstbauern hat es schwer getroffen.

Ungewöhnlich früh und außerordentlich heftig waren nun die Schadenmeldungen Anfang Mai in Baden-Württemberg und Bayern. Hier haben Hagel und Starkregen vor allem Ackerkulturen geschädigt.

Starke Stängelabschläge im Winterraps: Im Landkreis Schwandorf sind die Folgen von Hagel und Starkregen sichtbar.

Foto: MMA

Die für ihre Qualitätsweine bekannten Regionen Pfalz und Rheinhessen meldeten schwere Schäden bei Wein sowie bei Ackerkulturen. Auch hier sind Unwetter mit Hagel und Starkregenfällen verantwortlich.

Angeschlagene Reben und abgeschlagene Köpfe: Dieses Bild zeigte sich den Schadensachverständigen der Münchener & Magdeburger in der Hallertau. Insbesondere den Hopfen hat es hier getroffen.

Großflächige Totalschäden sind in Thüringen im Landkreis Weimarer Land verzeichnet worden. Auch im Landkreis Kassel kam es zu schweren Schäden durch Hagel. Besonders viele Schadenmeldungen gingen ein zu Getreide, Gemüse und Obst.

Plattgedrückte Pflanzen und zerfetzte Blätter. Dieser Totalschaden bei Erbsen geht auf Hagel und Starkregen zurück.

Foto: MMA

Die Schadensachverständigen sind im Dauereinsatz, um die Schäden schnell zu regulieren. Vielerorts sind Umbrüche notwendig.

Großflächig gehagelt hat es Ende Mai bundesweit. Schwere Schäden wurden bei Obst, Ackerkulturen und Wein gemeldet. Mit Bad Dürkheim wurde die Pfalz erneut getroffen. Auch die Südliche Weinstraße verzeichnete teils schwere Hagel- und Sturmschäden, vor allem bei Wein.

Die Sachverständigen sind im Dauereinsatz.

Foto: MMA
Totalschäden durch Hagel: Im Landkreis Weimarer Land zerstört Hagel Wintergerste (links) und Winterroggen (rechts).

Foto: MMA

Wie können Sie Ihre Kulturen schützen?

Die Münchener & Magdeburger bietet passgenauen Versicherungsschutz für landwirtschaftliche Kulturen an. Auch Ihre Gerüstanlagen können Sie schützen.

Hagel, Starkregen, Sturm, Trockenheit und Frost: Informationen zu den Absicherungsmöglichkeiten für Ihre Kulturen haben wir für Sie in unseren Produktsteckbriefen zusammengefasst:

- Produktsteckbrief Ackerbau

- Produktsteckbrief Wein

- Produktsteckbrief Erdbeeren

- Produktsteckbrief Obst

- Produktsteckbrief Gemüse

 

Gerne stehen Ihnen auch unsere Experten beratend zur Seite. Ihren persönlichen Ansprechpartner finden Sie hier: Mein Ansprechpartner vor Ort.

Zurück